Wie Sie eine professionelle Akquise Agentur (Outbound Call Center) wie die Absatzkanzlei erkennen können lesen Sie nachfolgend. Beachten Sie, dass Größe und Alter einer Agentur häufig kein Garant für die seriöse und qualitativ hochwertige Akquise Arbeit am Telefon sind. Wichtig ist vor allem die Ausbildung und Qualität der Sales Agents.

Der Auswahlprozess im Bereich Outbound Sales ist im Telefonmarketing schwierig:
Die Angebote sind häufig nicht vergleichbar.

  • Auf Akquise Spezialisierte Agenturen sind sehr selten.
  • Akquise Agenturen die Sales Hunter beschäftigen noch seltener
  • Unter Termin und Terminqualität versteht jeder etwas anderes
  • Branchenwissen ist oft erforderlich um erfolgreich für Sie zu arbeiten
  • Nachhaltige Vertriebslösungen mit System und Methode bieten wenige

Das Problem für Sie: Wenn Sie sich für die falsche Akquise Agentur (Outbound Call Center) entscheiden, kostet Sie das viel Geld. Die Folge ist nämlich weniger Umsatz durch schlechte Neukunden Termine; Sie verlieren Zeit, die Ihrem Wettbewerb nutzt, um den Vorsprung auszubauen; Sie laufen Gefahr Markanteile zu verlieren.

So sollten Sie sich vor der Suche nach einer Akquise Agentur gut vorbereiten bei der Kaltakquise Telefon
Es kommt heutzutage immer noch viel zu oft vor, dass Kunden weder eine Zielsetzung noch ein Budget haben. Bevor Sie mögliche Akquise Agenturen kontaktieren, sollten Sie sich gut vorbereiten. Nur mit einem ausgearbeiteten Briefing können Sie die richtige Kaltakquise Agentur für Ihr Unternehmen finden. Die ihr Unternehmen dann auch wirklich erfolgreich bei der Akquise neuer Kunden begleitet und ihnen zu mehr Kunden verhilft. Sie finden hier einige Punkte, die Sie unbedingt ausarbeiten sollten. Anhand dieser Punkte können Sie auch einen Zielkatalog erstellen und festlegen, welches Akquise Budget für das Erreichen Ihrer Ziele Sie zur Verfügung haben. Eine professionelle Kaltakquise Agentur sollte anhand der Vertriebsziele ein Vertriebskonzept Vorschlagen können, wie Ihre Vertriebsziele erreicht werden können. Da viele Klassisches Call Center eher den Inbound bedienen und Outbound nebenbei machen, können diese das oft nicht. Die Klassischen Inbound Mitarbeiter die sogenannten Farmer sind aber für die Aufgaben Leadgenerierung, Kaltakquise, Neukundenansprache, Terminierung nicht geeignet.

Definieren Sie ganz klar Ihre Akquise Ziele für Ihr Outbound Sales Projekt:

  • Welche Zielkunden sind für Sie wichtig, wollen Sie gewinnen? = Adressen
  • Welche Produkte oder Dienstleistungen wollen Sie verkaufen? = Akquise-Ziel
  • Wie viele Leads benötigen Sie für Ihre Vertriebspipeline? = Leadgenerierung
  • Wie viele Termine bei Neukunden benötigen Sie? = Terminierung
  • Wie viel Umsatz oder Neukunden benötigen Sie? = Neukunden Umsatz Ziel

Nur wenn Sie Ihre Vertriebsziele kennen, können Sie berechnen, ob sich die Investition in eine Akquise Agentur (Outbound Call Center) lohnt. Gute Akquise Agenturen werden Sie gerne in einem Telefongespräch unverbindlich Beraten.

Wie sieht Ihre interne Vertriebsstruktur aus bei der Kaltakquise Telefon?
Wie viele Leads können Sie verarbeiten?
Wer kann die vereinbarten Neukunden Termine wahrnehmen?
Wie lange dauert ein Termin?
Wie sieht es mit den erforderlichen Vertriebsunterlagen aus?

Projektstart Ihrer Outbound Sales Kampagne:
Definieren Sie, ob es sich um ein Terminierung oder Leadgenerierung handelt. Bei einem Vertriebsprojekt mit dem Ziel: Terminvereinbarung ist vor allem die Qualität der Termine für den weiteren Akquise Erfolg und auch letztendlich für Gesamten Vertriebskosten entscheidend. Bei einer Marketingprojekt mit dem Ziel: Leadgenerierung ist vor allem wichtig die Zielfragen so zu stellen, das Ihre Internen Sales Manager daraus möglichst viele und Werthaltige Termine vereinbaren können.

Intelligenter Marketing Mix für mehr Akquise Erfolg:
Full Service Akquise Agenturen wie die Absatzkanzlei bieten Ihnen mehr. In der Welt des Verdrängungswettbewerbs ist es immer wichtiger geworden, auch im Bereich der Kaltakquise unterstützende Maßnahmen wie: SEO, Google Adwords, Landingpages, Web Demos usw. für eine Optimierung Ihres Akquise Erfolgs zu nutzen.

Ressourcen:
Die Arbeit liegt nicht nur bei der Kaltakquise Agentur! Stellen Sie sicher, dass einer Ihrer Sales Manager ausreichend Zeit hat und über die nötige Sales Performance verfügt. Auch wenn Sie eine auf Outbound Sales Spezialisierte Akquise Agentur beschäftigen, benötigt diese einen guten Sales Manager als Ansprechpartner.

Allgemeine Informationen zu Outbound Sales Projekten:
Bei Akquise Projekten im B2B handelt es sich meistens um langfristige Projekte, die monatlich berechnet werden. Nur mit einer guten Akquise Strategie lassen sich werthaltige Leads generieren und gute Termine für Ihren Außendienst vereinbaren. Je nach Zielsetzung (Leadgenerierung oder Terminierung) sollten Sie vor der Beauftragung abklären, ob Ihre Vertriebsziele durch einmalige Akquise Maßnahmen erreicht werden können. Bitte beachten Sie, dass einmalige Ad-hoc Outbound Sales Kampagnen im B2B Marketing meistens zu wenig Absatzsteigerung für Sie generieren.

Gängige Angebotsmodelle für Outbound Sales:
Von 2 € bis zu 25 € pro Akquise Call ist alles möglich. Die Akquise Angebote lassen sich grundsätzlich nur sehr schwer vergleichen. Oft haben die Angaben im Angebot nichts mit der nachfolgenden Leistung zu tun und überhaupt lässt sich Akquise Qualität nur sehr schwer definieren und in Worte fassen. Nachfolgend haben wir gängige Angebotsvarianten aufgelistet. Dabei sind die Informationen, die im Angebot stehen, in der Regel nur die Spitze des Eisbergs und haben nicht viel mit dem zu tun, wie und was dann später wirklich geleistet wird. Denn die eigentliche Leistung hängt vor allem von den Outbound Sales Agents ab. Also den Sales Managern mit Echter Hunter Mentalität.

Erfolgsabhängige Angebote: Bezahlung pro vereinbartem Termin oder Lead
Auch wenn sich erfolgsabhängige Angebote immer sehr verlockend und attraktiv anhören und viele das zunächst wollen, ist hier äußerste Vorsicht geboten! Es gibt einige Nachteile, die erwähnt werden müssen und die Sie nicht außer Acht lassen sollten. Eine Bezahlung pro Termin führt oft zu gedrückten Terminen. Denn der Druckt wird ja an die Outbound Sales Agents weitergegeben. Die Folge für Sie: Viele Termine bei denen Sie wahrscheinlich schnell merken, dass der Kunde gar kein Interesse hat. Das sind dann für Sie die wirklichen Teuren Termine. Denn Sie kosten Sie unnötige Zeit und Geld.

Pauschale Angebote:
Auch Pauschale Angebote sogenannte Monatliche Akquise Flats sind nicht ohne Nachteile für Sie. In den Pauschalen Akquise Paketen werden häufig nur Stunden in denen für Sie Telefoniert wird vereinbart oder die Anzahl der Calls. Die für Sie eigentlich wichtigen Ziele wie die Anzahlt der Leads oder Termine fehlt.

Bezahlung pro Akquise Call:
Auch diese Angebote sind sehr beliebt. Sie erhalten meistens noch die Klausel dass nach X-Anwahlversuchen der Call fakturiert wird. Sie bezahlen also sogar dann, wenn gar kein Gespräch mit dem Entscheider geführt wurde. Auch bei diesen Angeboten fehlt die Erfolgskomponente. Das Risiko liegt ganz bei Ihnen.

Bezahlung nach dem Shared Risk Modell:
Das ist das Angebotsmodell der Absatzkanzlei, es berücksichtigt Ihre Interessent als Kunde und ermöglicht uns eine sehr gute Akquise Arbeit für Sie zu leisten. Sie erhalten Transparente Monatsberichte zu Ihrem Akquise Projekt und die vereinbarte Menge an Leads oder Terminen für Ihren Vertrieb. Die Abrechnung erfolgt dann auf Basis der Entscheider Gespräche also der wirklichen Akquise Gespräche und pro generiertem Lead oder vereinbartem Termin für Sie. Das halten wir als auf Akquise Spezialisierte Absatzkanzlei für Fair genauso wie unsere Zahlreichen zufriedenen Kunden die wir bei der Akquise, der Leadgenerierung, der Terminierung und im Direktverkauf unterstützen. Wenn auch Sie mehr darüber erfahren wollen und wissen wollen wie die Absatzkanzlei arbeitet, dann zögern Sie nicht uns zu Kontaktieren.