Die Telefonische Kaltakquise gehört zu den Königsdisziplinen im Vertrieb. Denn die Telefonanrufe werden von Ihren potenziellen Kunden oft als Störungen empfunden. Das wissen auch Ihre Verkäufer. Entsprechend unsicher und nervös agieren sie oft am Telefon und erhalten damit viel mehr „Nein“ vom Kunden als notwendig. Wenn Sie und Ihre Verkäufer die folgenden Tipps berücksichtigen und auch Anwenden, werden Sie erfolgreicher Telefonieren.
Tipp 1: Menschen kaufen Menschen
Je sympathischer Sie als Mensch rüberkommen, desto eher ist der Kunde bereit, sich auf Sie einzulassen. Es geht darum Authentisch zu sein und als ECHTER  MENSCH den Kunden anzusprechen. Das ablesen eines Gesprächsleitfadens hat im professionellen B2B Vertrieb nichts zu suchen.
Tipp 2: Sprechen Sie „Merk-würdig“
Langweilige Anrufer langweilen – punkt aus! Entscheider haben viel zu tun und somit keine Zeit für Menschen die Ihnen den Eindruck vermitteln ein 08/15 Produkt zu verkaufen. Heben Sie sich durch Ihre Wortwahl, Sprache, Stimme und gute Laune von diesen Langweilern positiv ab, wird der Kunde zuhören. Er schenkt Ihnen dann mit das wertvollste das er hat: seine Zeit! Wenn Sie dann durch Ihre Wortwahl auch noch in guter Erinnerung bleiben, ist der Weg zum Vertrauen des Kunden schon geebnet.